Bunker Fuchsbau (ZGS14) Fürstenwalde
Primärgruppe (PG)
0,3-3,4 kHz










Umsetzer
104-108 kHz

K1

K2






PG








K11

K12
100-104 kHz
Leitung
96-100kHz
92-96 kHz
Übertragungsstelle 2
Fürstenwalde

im Zentralen
Gefechtsstand 14
(Kdo. LSK/LV)
_______________
Datenschutzerklärung
88-92 kHz
84-88 kHz
Leitung 60-108 kHz
80-84 kHz
76-80 kHz
72-76 kHz
Impressum
68-72 kHz
64-68 kHz
Leitung
60-64 kHz
0,3-3,4 kHz
Ausgangspunkt:
Fernmeldekabel wurden aus Kupfer hergestellt, dieser ist ein relativ teurer Werkstoff.
Es wurde nach einer Möglichkeit gesucht diesen so gut als möglich einzusparen.

Nach folgendem Prinzip:
 Jede der 12 Leitungen wird auf ein Frequenzbereich umgesetzt, nachfolgend zur PG zusammengeführt.
 (vorher theoretisch 12 x 2 Adern = 24, nachher in der PG 2 bzw. 4 Adern, je nach Übertragungsart)

Beispiel:
 Kanal 01, von 0,3-3,4 kHz auf 104-108 kHz
(0,3 bis 3,4 kHz = Sprachband)
 Kanal 12, von 0,3-3,4 kHz auf 60-64 kHz, zum Schluß entsteht ein Frequenzbereich von 60-108 kHz.
zurück siehe Sekundärgruppe Farbkennzeichnung